FortunaAnimalia

grenzenlos helfen, gemeinsam schützen

Plüschpopos Kaiserebersdorf

Rund 40 Streunerkatzen, welche von Sandra Konrad betreut werden, bilden die Plüschpopos Kaiserebersdorf.

Ursprünglich übernahm Brigitte, die Mutter von Sandra, das Füttern der streunenden Katzen ihrer verstorbenen Nachbarin. Viele Tiere waren, aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen verendet. Die restlichen waren verwildert.

Um einer unkontrollierten Vermehrung entgegenzuwirken, bat Brigitte eine Organisation um Hilfe, welche auch sofort reagierte und die ausgewachsenen Tiere kastrierte.

Leider gelang es bei zwei Tieren nicht, sie einzufangen. Diese vermehrten sich ungehindert fort. Die daraus resultierenden Fellnasen machen einen großen Teil der heutigen Plüschpopos aus. Diese konnten auch mit Hilfe einer weiteren Tierschutzorganisation kastriert werden. 

Auch Neuankömmlinge werden so rasch als möglich kastriert.

Nach knapp 8 Jahren übernahm Sandra, im Frühjahr 2020, die Versorgung der Katzen um ihre gesundheitlich angeschlagene Mutter zu entlasten und gab den Plüschpopos Kaiserebersdorf ihren Namen. 

Mittlerweile ist der gesamte Innenhof katzenfreundlich eingerichtet und bietet den Mäusejägern einen sicheren Unterschlupf. Als nächstes Projekt wird die Garage zu einem Winterquartier umfunktioniert. 


Du möchtest die Plüschpopos unterstützen? Das sind die Kontodaten:

Bank: Raiffeisen

Name: FortunaAnimalia- österreichische Tierhilfe

IBAN: AT19 3266 7000 0074 6313

Verwendungszweck: Plüschpopos Kaiserebersdorf